Roche Penzberg neues Labor- und Bürogebäude

Am 11. April war Arbeitsbeginn bei unserem neuen Großprojekt „LOC37P“ Mit dem LOC37P entsteht auf dem Werkgelände in Penzberg ein neues Labor- und Bürogebäude im Wert von geplanten rund 110 Millionen Euro. Unsere Auftragssumme liegt hier im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Bis zu 80 unserer Gebäudetechniker werden unter der Projektleitung von Helmut Premauer und Rainer Friedl, Bauleitung Josef Böglmüller, Andreas Daisenberger und Sebastian Böttger die gesamten elektro- und sicherheitsrelevanten Anlagen ausführen. Die Materialdimensionen sind beeindruckend:
500.000 m Kabel und Leitungen, 370.000 m Datenkabel mit 15.000 IT-Anschlüssen, 180 Unterverteilungen, 6500 Leuchten, Brandmeldeanlage mit 1.800 Meldern und 2500 m Ansaugrohr zur Raumüberwachung. Ende März 2017 ist bereits der Erstbezug geplant. In den neuen Laboren finden sechs Abteilungen des Bereiches Pharma und zwei Abteilungen des Bereiches Diagnostics Platz. Bei den rund 180 Büroarbeitsplätzen wird das Smart-Working-Prinzip groß geschrieben. Ebenfalls eine neue Heimat im LOC37P findet das neue Biotechnologische Ausbildungszentrum, das mit dazu beiträgt, auch zukünftig den hohen Ausbildungsstandard am Standort zu gewährleisten. Auch der werksärztliche Dienst samt angegliedertem Gesundheitszentrum bezieht in diesem Gebäude ein neues Zuhause. Ebenso wird eine Cafeteria nicht fehlen. Archiv- und Lagerflächen sowie die Technik belegen das Untergeschoss des neuen sechsstöckigen Gebäudes. Die gesamte Nutzfläche des Gebäudes beträgt circa 21 000 Quadratmeter.

Kommentar hinterlassen